32. Spieltag: Sieg im Spitzenspiel TuS – TSV Steinbach

Zum Spitzenspiel trafen sich die TuS Koblenz, aktuell zweitbeste Mannschaft der Rückrunde, und der Tabellendritte TSV Steinbach. Die TuS siegte auch gegen Steinbach verdient vor 1577 Zuschauern mit 2:1 (0:0) durch und festigt den sicheren platz im oberen Tabellendrittel. Mit diesem Sieg dürfte endgültig der Klassenerhalt für die Gus als Wiederaufsteiger in die Regionalliga Südwest gesichert sein. (Bilder)

no images were found

31. Spieltag: TuS verpasst dem FC Homburg eine 3:0-Heimniederlage!

Freitagabend im Homburger Waldstadion, das vor Jahrzehnten auch schon mal höherklassigen Fußball der Heimmannschaft gesehen hatte. Aufgrund von Staus bei der Anreise fängt das Spiel erst um Punkt 19:11 Uhr an – schon ein Omen für das Endergebnis? 

Bereits in der sechsten Minute eine Chance für die TuS – Bozic passt zu Popovits, doch sein Schuss konnte noch vom Homburger Chadli Amri kurz vor der Linie geklärt werden. Auch die Homburger hatte ihre Chance – Björn Klufts Schuss konnte Patzer zur Ecke abwehren. Doch wenig später war es soweit, nach Freistoss durch Glockner und Flanke von Buchner war es Popovits, der den Ball direkt annahm und im Homburger Tor versenkte. Fast wäre noch das 2:0 in der 22.min. durch Marx gefallen, aber dann kamen die Gastgeber doch etwas besser ins Spiel. Das Problem für Homburg hieß jedoch Patzler, der wieder ein klasse Spiel machte. Zur zweiten Halbzeit dann wieder ein paar Möglichkeiten für die Homburger, aber wer solche Chancen auslässt, darf sich nicht wundern, wenn man dann noch eine Klatsche kriegt! Zudem reduzierten sich die Homburger dann knapp 20 Minuten vor Spielschluss – Glockner bedrängt den Homburger Heerings, der in seiner Not den Ball zu seinem Keeper Jakusch spielte. Doch dieser stand außerhalb des Strafraums, als er den Ball mit der Hand aufnahm und dafür sofort die Rote Karte bekam. In der 79. Minute jubelten schon die Homburger, doch das gut agierende Schiedsrichtergespann gab den Ausgleichstreffer wegen Abseits nicht. Dann ging es weiter mit den Koblenzer Chancen – mit einem Schuss von Lahn, der jedoch den Ball verzog. Wenig später dann war Popovits erneut zur Stelle: die Homburger Abwehr beachtete ihn nicht, sodass er völlig frei den Ball bekam und ihn zur 2:0-Führung ins Tor hämmerte. Da Homburg jetzt aufmachte und nochmal alles versuchen wollte, ergaben sich somit weitere Konterchancen für die TuS durch Charrier (88.) und Bozic (90.). In der Nachspielzeit machte dann Lahn den Deckel zu mit einem sehenswerten Treffer zum 3:0-Endstand. (Bilder)

no images were found